Home » Gesundheit & Ernährung

Richtig Saunieren – Tipps zum Saunagang

10 Oktober 2013 No Comment

Das Saunieren ist nicht nur eine sehr gesunde Angelegenheit, sondern mittlerweile auch zu einem echten Hobby geworden. Damit sich der positive Effekt auch einstellt und die Gesundheit nicht gefährdet wird, sollte einiges beachtet werden. Gerade Anfänger sollten wissen, wie man richtig sauniert und was man besser nicht tun sollte.

So schwitzen Sie richtig in der Sauna

Beim Saunieren wird der Körper starker Hitze und hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Dies wirkt zwar gesundheitsfördernd und entspannend, stellt dennoch eine Belastung für den Organismus dar. Daher sollten Sie sich zunächst einmal viel Zeit für Ihren Saunabesuch nehmen. Planen Sie ruhig zwei bis drei Stunden ein und muten Sie sich nur so viel zu, wie Sie aushalten. In den Saunagängen können Sie sich im Bademantel oder mit Handtuch bekleidet aufhalten, während in den Saunaräumen komplett auf Kleidung verzichtet wird. Dennoch benötigen Sie in den Saunakabinen ein großes Handtuch, um Ihren Schweiß aufzufangen. Vor dem ersten Betreten sollten Sie sich immer gründlich abduschen. Dies verhindert zum einen Schweißgeruch und beseitigt zum anderen den Fettfilm auf der Haut, welcher die Hitzeaufnahme erschwert. Ein Saunabad dauert etwa 7 bis 15 Minuten. Als Anfänger sollten Sie zunächst die niedrigen Temperaturen wählen und nur so lange bleiben, wie es ihnen in der Hitze gut geht. Setzen oder legen Sie sich immer auf Ihr Handtuch und wählen Sie die unteren oder mittleren Bänke. Die obersten Bänke unterstehen der größten Hitze.

Ab ins kalte Wasser nach dem Saunagang

Nach dem Saunabad sollten Sie sich unbedingt einer Kaltanwendung unterziehen. Erst diese gibt Ihnen den beliebten Sauna-Effekt und das damit verbundene Körpergefühl von Leichtigkeit und Reinheit. Bevor Sie sich unter eine kalte Dusche stellen oder ins kalte Wasser springen, sollten Sie einige Minuten auf der Bank zur Ruhe kommen oder einen Spaziergang an der frischen Luft machen. Anschließend dürfen Sie sich für einige Sekunden richtig abkühlen. Bleiben Sie in der Kälte nie so lange, bis Sie diese unangenehm spüren. Bevor Sie nun die nächste Runde starten oder die Sauna verlassen, sollten Sie sich eine ausgiebige Ruhephase auf der Liege gönnen und Ihr neues Körpergefühl genießen.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.